Am vergangenen Samstag (26.05) lud der Finanzclub Mitglieder und Nichtmitglieder zu einem Workshop in die Universität ein. Ziel des Workshops war es, die Lücke vom BVH Börsenführerschein bis zum eigenen Depot und den eigenen Handel zu schließen. Unsere Vorstände Felix und Max hatten hierzu neben einigen theoretischen Konzepten auch viele Beispiele aus ihrer langjährigen Handelserfahrung mitgebracht. Darüber hinaus bot die Vorstellung der Teams und zugehörigen Strategien des Projekts 100.000 einen optimalen weiteren Einblick in den aktiven Aktienhandel.

Zwischen einzelnen Vortragsthemen war auch die Mitarbeit der Teilnehmer gefragt. In diesen interaktiven Teilen wurde erstes Research betrieben und über die Seite wikifolio fiktiv Aktien gekauft. Durch das Einführen einiger Internetportale zu Finanznachrichten konnten diese Erfahrungen in einen neuen Kontext gebracht werden.

Nach einer stärkenden Mittagspause gab unser ehemaliger Vorstand und Mitgründer Martin Salzmann einen Einblick in den Optionshandel. Er erklärte grundlegende Strategien und rundete das Ganze durch ein fiktives Live Trading ab. Auch hier war der Einsatz der Teilnehmer gefragt. Einige weiterführende Fragen und viel „Um-die-Ecke-denken“ konnten das Seminar gelungen erweitern, ehe die Teilnehmer gegen 16 Uhr entlassen wurden.

Wir bedanken uns bei allen fürs Mitmachen – trotz des schönen Wetters – und freuen uns auf weitere derartige Veranstaltungen.